Freisein durch das Lösen von Blockaden-
dadurch kann Mut, Klarheit und Vitalität entstehen!

Die Pra­xis ist geöff­net! Gemäß den Emp­feh­lun­gen des Robert-Koch-Insti­tuts neh­me ich geziel­te Maß­nah­men vor, die Sie und mich schützen.

The­ra­pie beinhal­tet immer die Chan­ce zur Wand­lung. Die­se Wand­lung kann auf der kör­per­li­chen, emo­tio­na­len, men­ta­len oder spi­ri­tu­el­len Ebe­ne statt­fin­den und führt zu einer Balan­ce auf allen Ebe­nen. Wer sich in inne­rer Balan­ce befin­det, ist frei, da er die Mög­lich­keit der Wahl hat.

Die the­ra­peu­ti­schen Schrit­te dahin wer­den nach einer gründ­li­chen Ana­mne­se fest­ge­legt. Nach über 30 Jah­re Erfah­rung haben sich fol­gen­de The­ra­pie­schwer­punk­te in mei­ner Pra­xis herauskristallisiert:

Psy­cho-Kine­sio­lo­gie ist eine Form der Psy­cho­the­ra­pie. Der Mus­kel­test ist von zen­tra­ler Bedeu­tung. Er zeigt über das auto­no­me Ner­ven­sys­tem Stress und Blo­cka­den an.  Die kine­sio­lo­gi­sche Behand­lung ist ein­ge­bet­tet in psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Beratung.

 

Schmer­zen kön­nen ent­ste­hen, wenn Zel­len in ihrem Stoff­wech­sel gestört sind. Durch die Bio­lo­gi­sche-Cell-Regu­la­ti­on wer­den durch Heil­strö­me die Selbst­hei­lungs­kräf­te der Zel­le wie­der angeregt …

Japa­ni­sches Heil­strö­men ist eine alte Heil­me­tho­de, die Har­mo­nie in Kör­per, Geist und See­le bringt. Durch das Auf­le­gen der Hän­de auf bestimm­te Punk­te am Kör­per, kann die Lebens­en­er­gie wie­der in Fluss gebracht werden.

Mikro­bio­me kön­nen einen posi­ti­ven oder nega­ti­ven Ein­fluss haben auf das Immun­sys­tem, den Stoff­wech­sel, die Gefäß­al­te­rung, die Hirn­funk­tio­nen sowie das Hor­mon­sys­tem ihres Wirtes

Es ist oft schwer den beruf­li­chen und pri­va­ten Her­aus­for­de­run­gen gerecht zu wer­den. Manch­mal wün­schen wir uns mehr Kraft und Mut für klei­ne und grö­ße­re Ver­än­de­run­gen. Vielleicht …

Schmer­zen kön­nen ent­ste­hen, wenn Zel­len in ihrem Stoff­wech­sel gestört sind. Durch die Bio­lo­gi­sche-Cell-Regu­la­ti­on wer­den durch Heil­strö­me die Selbst­hei­lungs­kräf­te der Zel­le wie­der angeregt …

Japa­ni­sches Heil­strö­men ist eine alte Heil­me­tho­de, die Har­mo­nie in Kör­per, Geist und See­le bringt. Durch das Auf­le­gen der Hän­de auf bestimm­te Punk­te am Kör­per, kann die Lebens­en­er­gie wie­der in Fluss gebracht werden.

Mikro­bio­me kön­nen einen posi­ti­ven oder nega­ti­ven Ein­fluss haben auf das Immun­sys­tem, den Stoff­wech­sel, die Gefäß­al­te­rung, die Hirn­funk­tio­nen sowie das Hor­mon­sys­tem ihres Wirtes